Außen kompakt, innen so geräumig wie innovativ – das neue bimobil HR380

Das neue bimobil HR380 trumpft mit Chic und Finesse: großzügige U-Hecksitzgruppe, stufenlos in der Höhe positionierbares Hubbett darüber, ein modernes Lichtkonzept und der von drei Seiten zugängliche Stauraum machen den HR380 zum neuen Hingucker bei bimobil.  

Der wohl auffälligste Bereich im bimobil HR380 ist das komplett neu konstruierte Heck der Wohnkabine: Eine geräumigere U-Sitzgruppe lässt sich wohl in keinem anderen Reisemobil mit bis zu 6,3 Meter Gesamtlänge finden. Bequem können bis zu sechs Personen hier Platz nehmen, je ein großes Fenster an jeder Seite sorgt für viel Lichteinfall und gute Belüftung.

Über der Sitzgruppe, die übrigens mit wenigen Handgriffen zur Liegefläche gewandelt werden kann, thront das Hubbett, welches nahezu geräusch- und stufenlos abgesenkt werden kann. Beachtenswert ist die Stabilität des Bettes in jeder gewünschten Position. Der Hebemechanismus wurde vollkommen neu konstruiert, nur mit gestecktem Schlüssel und Knopfdruck lässt sich die vertikale Position des Bettes ändern – eine gelungene Sicherheitsmaßnahme.

Die komfortable Kaltschaummatratze (1920 x 1400 mm) ruht auf dem bewährten Froli-Matratzenauflagesystem, die lichte Höhe bei abgesenkten Bett beträgt bis zu 930 mm. Praktisch: Decken und Kissen können im oben positioniertem Bett auf der Matratze bleiben. Das neue LED-Lichtkonzept von Lumicoin an der Bettunterseite über der Sitzgruppe punktet mit direkten wie indirekten Beleuchtungsszenarien. Die Dachluke über dem Bett wird sicher manchen Sternengucker erfreuen.

Rechts schließt ein hoch bauender Kleiderschrank an den Sitz-Liegebereich an, dann folgt der Nassraum mit abtrennbarer Dusche und robuster Edelstahltasse. Gegenüber ist der 110-ltr-Absorberkühlschrank gut erreichbar auf Augenhöhe im Möbel positioniert. Am Küchenmodul mit Edelstahlbecken, Zweiflammherd und viel Stauraum darunter ist natürlich auch das bimobil-typische Gewürzregal zu finden.

Durch eine von innen verriegelbare Tür gelangt man von der Wohnkabine ins Fahrerhaus. Diese Konstruktionsweise sorgt für höhere Isolationswerte und somit für mehr Wintertauglichkeit der Kabine.

Ganz viel Lob kann der Zugänglichkeit der Heckgarage zu Teil werden. Drei große Klappen, an jeder Seite eine, ermöglichen den Zugriff auf das verstaute Gepäck und die dort platzierte Bordtechnik. Sowohl der 105 Liter Frischwassertank und der 70 Liter Abwassertank sind bimobil-typisch frostsicher verbaut. Der 20 Liter fassende Gastank ist rechts außen angebracht.

Das neue bimobil HR 380 bietet viele innovative Lösungen, erwartet aber auch Entscheidungsfreude vom künftigen Eigner. Zwei Motorvarianten und drei Antriebsmöglichkeiten des Mercedes Sprinter stehen zur Auswahl: der 316 TDI mit 120 kW/163 PS und der 319 TDI mit einer Leistung von 140 kW/190 PS sind verfügbar. Zudem kann zwischen Heckantrieb, 4×4 und 4×4 mit Untersetzung gewählt werden. Die technische Masse im fahrbereiten Zustand beträgt 3.000 kg, das zul.  Gesamtgewicht kann 3.500, 3.800 kg oder 3.880 kg betragen.
Die Außenmaße des neuen bimobil HR380 sind in der Länge 6.290 mm, in der Breite 2.140 mm und in der Höhe 3.060/3140 mm und folglich mit denen eines Kastenwagens vergleichbar. Erhältlich ist das neue bimobil HR380 ab 106.181 Euro. Auf der Jubiläums CMT 2018 in Stuttgart kann die kompakte Neuheit in Halle 7 Stand C51 aus nächster Nähe betrachtet und erkundet werden.

Weitere Informationen
www.bimobil.com