Offroad Eldorado in Bad Kissingen

Abenteuer & Allrad – Größte Off-Road-Messe der Welt

Die Messe Abenteuer & Allrad findet seit 19 Jahren von Fronleichnam bis zum darauf folgenden Sonntag in Bad Kissingen statt und der Schwerpunkt der international renommierten Exhibition liegt auf geländegängigen Freizeitfahrzeugen. In der Mehrheit sind Land Rover und importierte Toyota Landcruiser sowie Pickups etwa wie der VW Amarok reichlich auszumachen. Der Mercedes G spielt eine eher kleine Rolle. Eine echte Nummer größer ist der Unimog zu werten und die Platzhirsche sind dann die Fernreisemobile welche auf MAN und Mercedes Zetros gebaut sind.

Rund 200 Aussteller präsentieren im frühlingshaften Bad Kissingen Fahrzeuge, Leerkabinen und fahrzeugspezifisches Zubehör sowie sehr robuste Outdoor- und Campingausrüstung. Auf einem Unimog 1300 L der Bundeswehr können Kabinen zum Selbstausbau studiert werden, dieses Fahrzeug liegt gewichtsmäßig im Bereich der alten Führerscheinklasse 3 (bis 7,5 t) und ist daher als Aufbaubasis sehr gefragt.

Komplette Fahrzeuge etwa von Bliss oder Bimobil wiegen oft eine Schippe mehr und erfordern die LKW-Fahrerlaubnis. Land Rover Serie II und III sind sehr gefragt, da der Brite eine Alu-Karosserie hat und als sehr robust gilt.

Zahlreiche Ausstatter/Ausbauer kümmern sich um den „Landi“ und bieten Schlafdächer, Innenausbauten und Anbauteile wie Seilwinden an. Die Offroad-Monkeys haben neu entwickelte Türscharniere im Programm, die im Gegensatz zum Original aus Alu gefräst sind und sogar über einen Schmiernippel verfügen. Interessantes Detail ist der ausgearbeitete Sitz für den Außenspiegel, der eine wackelfreie Montage ermöglicht. Schwachstellen des Originalteils sind analysiert und ausgemerzt worden.

Kinetische Bergeseile und Seile für Winden bietet die Fa. Seilflechter aus Braunschweig an und passt diese vor Ort nach den Wünschen der Kunden an.

Pieper Freizeit aus Gladbeck kennt man von anderen Camping- und Freizeitmessen, hier bekommt der Offroader Alukisten mit Nehmerqualitäten und sowohl hier als auch an vielen Stellen der Messe ist die robuste Engel-Kompressor-Kühlbox in verschiedenen Varianten zu sehen, insbesondere die beliebte Engel MR0-40F.

Sehr gefragt sind Solarpanels, insbesondere in der faltbaren Variante. Bekannte Firmen wie Solara, Green Power LED und Phaesum haben diese im Programm. Auch LiFePo-Batterien von Victron oder Super B sind sehr interessant für das Reisen fernab der nächsten Steckdose. Autarke Stromerzeuger waren eher kaum auszumachen.

Auf drei Off-Road Parcours zeigen die Fahrzeuge ihr Potential in Sachen Geländetauglichkeit. Auf Parcours eins tummeln sich Quads, auf dem Land Rover Parcour geht es „very britsh“ zu und schließlich die große Geländestrecke wird mit MAN-Lkw, einer Allrad-Feuerwehr, Hummer etc. unter die Räder genommen. Interessant sind die Allradler von VW (Amarok, T6 und der neue Crafter) im Gelände zu sehen. Auch ein Wohnmobil von Bliss auf Unimog nahm das Vollbad im tiefen Wasserloch.

Das Publikum ist international und an vielen Ständen hört man Gespräche in Englisch. Auch legen die Besucher besonderen Wert auf hohe Qualität, denn wenn ein Zubehörteil in der Wüste versagt, hat man ein paar Euro an der falschen Stelle gespart. Schnäppchenjäger sind eher selten, gefeilscht wird kaum und der Stand mit den Brillenputzern wirkte etwas fehl am Platz.

Für die Besucher stehen mehrere Parkplätze und die Camp Area zur Verfügung. Zum Messegelände fahren Shuttlebusse im kurzen Takt. Die nächste Abenteuer & Allrad findet vom 31.05. – 03.06.2018 statt und es lohnt sich, diese außergewöhnliche Messe zu besuchen.

Weitere Informationen: www.abenteuer-allrad.de

Photos + Text: Joachim Wabbels

Merken

Merken