Mit dem E-Bike mühelos die Schweizer Bergwelt erkunden

Aktiv im Alter: Die Aussicht atemberaubend, die Natur einzigartig, das Gefühl unbeschreiblich. In den Bergen Fahrrad zu fahren, ist ein Erlebnis für sich. Doch wer die Bergwelt erkunden will, kommt schnell an seine Grenzen. Die Schweizer Gegend rund um Flims ermöglicht auch weniger trainierten Fahrern das perfekte Bike-Erlebnis in einer einmaligen Naturkulisse.

 Trend: E-Bike-Radreise

Aktiver Urlaub ist nicht mehr nur Trend, sondern gehört längst zu einem gesunden Lifestyle dazu. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) hat in einer Studie 2017 herausgefunden: Je älter die Radurlauber sind, desto wichtiger ist ihnen ein gutes Angebot an Elektrofahrrädern im Ferienort.[1] Ein Fünftel aller Radurlauber gab das an, bei den über 65-Jährigen sogar mehr als ein Drittel. Die Nachfrage steigt. Darauf hat die Destination Flims sich eingestellt und erweitert ihr Angebot ständig.

Aufwärts mit neuem Schwung

E-Bikes ermöglichen entspannte Entdeckungsreisen durch Flims, einer der schönsten Regionen der Alpen. Das perfekt ausgebaute Streckennetz mit seinen zahlreichen Ladestationen bietet beste Voraussetzungen für längere Touren. Erst in diesem Sommer wurde das Streckennetz um eine weitere Ladestation auf über 2.100 Metern über Meer ergänzt. Der sanfte Elektromotor gibt doppelte Kraft bei halbem Aufwand. Steigungen werden so mühelos überwunden und Touren mit traumhaftem Ausblick steht nichts mehr im Weg: Auch ältere Aktive genießen so alle Facetten der Flimser Bergwelt, wie die gewaltige Rheinschlucht, die kristallklaren Seen und sogar das Hochtal Bargis.

 E-Bike-Routenbeispiel: Die Flimser Rundtour

Die Rundtour durch Flims führt von Staderas auf breiten Forstwegen durch den Flimser Wald. Gäste kommen bereits hier in den Genuss atemberaubender Naturschauplätze. Ein Highlight: Der erst kürzlich zum schönsten See der Schweiz gekürte Caumasee. Ein Bad im kristallklaren Wasser des Sees erfrischt und macht Lust auf die nächste Etappe nach Conn, wo E-Biker köstliche Spezialitäten aus der Region genießen. Höhepunkt in Conn ist die Aussicht auf den „Little Swiss Grand Canyon“, wie die Schweizer die Rheinschlucht liebevoll nennen. Eine Aussichtsplattform bietet einmalige Ausblicke auf die gewaltigen Ausmaße des Naturphänomens. Von hier aus geht es weiter durch den Flimser Wald und zurück zum Ausgangspunkt.

Wissenswert: Wussten Sie schon, dass die Quelle des Caumasees bis heute ungeklärt ist und eine Legende besagt, das Wasser des Sees sei heilend?

Tipp: Strecke Flims-Staderas

Start und Ende: Flims-Staderas

Highlights:  Caumasee, Aussichtsplattform Conn, Rheinschlucht

Service: E-Bike-Verleih, kostenfreie Akku-Ladestationen

Schweregrad:    leicht

Streckenlänge:  ca. 12 km

Gesamtaufstieg:   272 Meter

Dauer:  ab 1,5 Stunden (je nach Zwischenstopps)

Übernachtung:   rocksresort

Weitere Informationen: www.flims.com

Facebook: www.facebook.com/flims

YouTube: www.youtube.com/flimsswitzerland   

[1] ADFC-Travelbike-Radreisenanalyse 2017

Photos + Text: Touristinformation

Merken

Merken

Merken

Merken